Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 28. August 2016

Ende der Sommerpause

Hallo zusammen,

nachdem der letzte Blogeintrag nun schon eine Weile her ist, muss ich ja mal wieder ein Lebenszeichen von mir geben.

Seit dem letzen Post hat sich aber auch nicht so wirklich viel getan. Im Juni hatten wir Davinci für die nächste Runde der geplanten Nachbesserungen im Haus. Da vorher vom Maler nur die Risse Innen gemacht wurden, kamen jetzt die Außenarbeiten dran. Neben den kleineren Rissen und Ausbesserungen an diversen Silikonnähten wurden auch ein paar Harzaustritte (Harzgallen) im Holz beseitigt und anschließen wieder überstrichen.

Bei der Gelegenheit ist auch aufgefallen, dass die Verbindungsblende, die die beiden Stirnabdeckungen am Dachpaket zur Straßen hin verbindet, zu kurz war. Mittlerweile ist der sogenannte "Schlips" auch getauscht worden, was dann so aussieht:



Jetzt sieht das Haus auch von Außen wieder Tipptopp aus.

In den zwei Tagen wurden auch alle Türschlösser ausgetauscht (Hintergrund siehe hier) und das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Die Türen fallen deutlich satter in die Fallen und der Widerstand der Drückergarnituren ist auch fester - alles in Allem wirken die Türen jetzt deutlich wertiger was die Haptik angeht.

Zu erkennen ist die neue Version an dem schwarzen Teil im Schnapper, bei der Vorgängerversion war alles silber.



Was leider bei dem Termin nicht geklappt hatte, war der Austausch der zu kurz geratenen Stangen für die nachträglich eingebauten Jalousien. Die neuen bestellten Stangen waren leider auch nicht länger.

Das wurde dann bei weiteren kurzen Termin im Juli dann aber auch noch erledigt.

Nun, damit dachten wir, dass wir jetzt erstmal mit allem durch sind, aber bekanntlich sollte man solche Gedankengänge im Moment des Entstehens ja gleich wieder vergessen. Denn just zu dem Zeitpunkt haben wir nun wieder laute, knatternde Laufgeräusche an einem der Dachflächenfenster. Ich glaube wir hatten jetzt Roto schon insgesamt 4 oder 5 Mal zu Gast und beim letzten Besuch wurde ein Dachflächenfenster komplett getauscht. Warten wir mal ab, ob nun das nächste Fenster dran ist. Wir haben insgesamt 4 Dachflächenfenster aber es machen immer wieder die gleichen zwei irgendwelche Probleme. Klar, dass das auch die sind, die am schwersten zugänglichen sind ;-)
Fortsetzung folgt...

Trotzdem hatten wir aber ausgiebig Gelegenheit Haus und Garten unter den verschiedensten Wetterlagen zu genießen. Insbesondere der Garten ist, obwohl die echten Sommertage dünn gesät waren, unser diesjähriges Highlight.

Daher jetzt mal ein paar Impressionen:

An der Terrasse tritt durch die ergrünten und gewachsenen Hortensien die Sichtschutzwand in den Hintergrund. Wenn die Pflanzen nächstes Jahr noch ein Stück zulegen, ist die Wand wahrscheinlich zu 2/3 verschwunden.





Die Tibouchina verdient den Beinamen "Spinnenblume" nicht zu unrecht, wie die Detailaufnahme der Blüte zeigt.



Unser ganzer Stolz ist ein amerikanischer Hibiskus, den wir letztes Jahr schon als kleines Pflänzchen auf einer Gartenausstellung gekauft haben. Zum Glück kam er super über den Winter und belohnt uns jetzt mit viel Blüten, die über 25cm Durchmesser haben - ein echter Blickfang im Garten und dazu absolut winterhart.

 

Unsere alte Tellerhortensie hat nach vielen Jahren im Topf jetzt wohl einen perfekten Standort gefunden und daraufhin gleich mal den Umfang verdoppelt. Mal gespannt, wann sie die Findlinge überwuchert hat.


Die Ballhortensie "Strong Annabelle" liefert beeindruckende Blütenstände mit locker 25cm Durchmesser.


Unsere Agapanthus treiben es bunt, da aus einem Horst weiße und blaue Blüten wachsen.


Mit den sommerlichen Bildern mache ich dann mal Schluss für Heute und mache mich wieder in den Liegestuhl.

Einen sonnigen Sonntag noch,
Mike