Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 14. Dezember 2014

- 0

Hallo allerseits,

der Countdown ist wieder aufgenommen und die Übergabe steht für Dienstag - naja zumindest, wenn nichts unvorhergesehenes dazwischen kommt. Einer der großen Knackpunkte ist immer noch das Thema Strom, aber am Montag um 13:00 Uhr sollen die lange erwarteten Stromzähler endlich kommen - danach erwacht das Haus endlich zum Leben ;-)
Es werde Licht !
Ich hoffe, dass dann alle Tests mit der Elektrik/Elektronik auch erfolgreich abgeschlossen werden können.

Allerdings ist generell noch sehr viel zu tun und wir sind gespannt, wie und ob das alles noch erledigt wird ...

Am Freitag wurde das Haus auch von Grund auf gereinigt, leider haben das nicht Davinci-eigene Leute gemacht (wird sonst von den Parkettlegern mit erledigt), sondern eine externe Reinigungsfirma. Der sind leider a) so einige Punkte durch die Lappen gegangen, so z.B. alle Oberseiten der freien Balken und b) haben die auch im Putz noch etwas Flurschaden hinterlassen.
Die Reinigung des Parketts ist nur sehr oberflächlich passiert, so dass wir noch viele klebrige Flecken übrig haben und daher schlecht erkennen können, was Fleck und was Beschädigung ist.
Auch das muss sich bis Dienstag noch deutlich verbessern! Bei der Sache fiel mit unweigerlich meine Zeit bei der Bundeswehr wieder ein, bei der man mit so einer Reinigung in seinem Revier das Wochenende mit Dienst schieben hätte verbringen müssen...

Dafür muss man aber sagen, dass die Scheiben allesamt Tipptopp sauber sind - bei der Anzahl und Zugänglichkeit keine einfache Aufgabe.

Hier mal ein paar aktuelle Bilder nach der Reinigung, jetzt sind auch die Böden nicht mehr abgedeckt, was aber zur Herausforderung für die nächsten beiden Tage im Ausbau werden dürfte.

       



Was mir am Wochenende so nebenbei auffiel, ist die Veränderung auf der Garage. Still und leise kam diese Woche auch die Kiesschüttung auf das Dach, wobei der Folienanschluss unter dem Dachüberstand noch nicht komplett fixiert ist.


Zugegebenermaßen, war das nur ein Kurzbericht, aber sicherlich wird der nächste wieder etwas ausführlicher werden und wenn alles läuft, wie wir uns das erhoffen, dann kommt er schon aus dem neuen Domizil!

Viele Grüße,
Mike

Donnerstag, 11. Dezember 2014

Countdown suspended

Hallo,

tja, mit der Übergabe morgen war es leider nix. Zum einen haben wir zwar diese Woche Strom bekommen, aber leider kommen die Zähler erst am kommenden Montag (!); zum anderen ist noch so viel zu tun, dass unser Bauleiter diese Woche Montag und Dienstag mal zur Abwechslung kein Gewerk auf die Baustelle geschickt hat - verstehe wer will, ich nicht.

Aber dass gar nichts passiert ist, kann man dann doch nicht sagen, da am Montag und Dienstag die Herren mit den Leuchten vor Ort waren und hatten, durch die Abwesenheit anderer Handwerker, Platz zum Ausbreiten.

Nach insgesamt 1 1/2 Tagen hingen alle neuen Lampen an ihrem Platz und auch die Lampen, die wir schon im Bestand hatten, waren umgehängt worden.

Hier mal ein paar Beispiele:


u.a. im Windfang: Top Light "Puk" - ganz dezent


im Wohnzimmer: Nemo "Ara" - die die lange Balkenform schön aufgreifen


unter dem Giebel: Oligo "Charles" - die wir schon hatten, aber hier so richtig zur Geltung kommen (leider können wir mangels Strom die Vögel noch nicht beleuchten)

Seit gestern (Mittwoch) sind die Ausbauschreiner und auch die Möbelfirma wieder vor Ort. Die Möbel-Jungs machen noch ein paar Kleinigkeiten an den Schränken und stellen noch die Badmöbel auf, die Ausbauschreiner arbeiten unsere Liste ab. Dazu zählte u.a. auch das "Begradigen" der Balkonstützen, die von Anfang an in verdreht montiert worden sind. Daher mussten die Stahlanker durchtrennt und danach wieder neu zusammengeschweißt werden. Das sieht dann so aus und wäre sicherlich vor dem Betonieren einfacher zu lösen gewesen.



Im Keller sind nach Wasser nun auch Strom und Telefon durchgeführt worden - zum Glück haben sich alle Versorger mit dem Platz irgenwie arrangieren können. Fast schon nostalgische Gefühle kommen mir beim Anblick der TAE-Dose. Dass die immer noch zum Standard der Telekom gehört, ist kaum zu glauben, aber gut, bis zur ersten Dose greift halt das Monopol.


Heute sind dann endlich auch die Maler wieder aufgetaucht, nachdem sie schon für gestern angekündigt waren und auf sie rund 3/4 unserer Mängelliste entfallen. Auch die Sänitärfraktion ist heute am Start, um die Restarbeiten zu erledigen. Wasseranschluss und Wasseruhr sind seit heute vorhanden - welch Glückes Geschick.

Damit sind ganze 4 Gewerke mit jeweils zwei Personen auf der Baustelle - der vom Bauleiter angekündigte Reinigungstrupp fehlt aber noch. Bei der hektischen Betriebsamkeit, die auf der Baustelle herrscht, frage ich mich wirklich, wie das bis morgen hätte fertig sein sollen, wenn die Stromzähler rechtzeitig gekommen wären.

Mit ist die Zeitplanung von Davinci gänzlich unklar, da 5 Monate Zeit war, fertig zu werden und es Anfang der Woche noch hieß "Freitag können wir Übergabe machen" und dann gleich mal zwei Tage nichts passiert ist. Jetzt haben wir den nächsten Dienstag ins Auge gefasst, da ja die Stromzähler am Montag kommen sollen. Zieht man aber die noch offenen Punkte in Betracht, dann kommen mir abermals Zweifel. Jetzt ist mir auch klar, warum der Davinci-Terminplan nur einen Balken mit den Soll-Zeiten hat und keine Ist-Zeiten darstellt ;-)

Glücklicherweise ist unsere Umzugsfirma so flexibel und hilfsbereit gewesen, unseren Termin von Montag auf Freitag umzulegen. Ist zwar nicht ganz optimal, aber wir wären wenigstens vor Weihnachten noch im neuen Haus. Allerdings werden wir mit noch einigen offenen Punkten leben müssen. Wir werden jetzt am Wochenende nochmals genau prüfen, was von unserer Liste erledigt ist und ob evtl. noch neue Punkte dazu gekommen sind. Interessanterweise arbeiten jetzt alle Gewerke mit der von mir erstellten Excel-Tabelle - eigentlich sollte Davinci hier eine eigene Liste führen ....!

Ich werde weiter berichten.

Viele Grüße,
Mike



Sonntag, 7. Dezember 2014

- 1 ???

Guten Abend,

heute bin ich mal etwas später als sonst, was aber auch mit unserem Projekt zu tun hatte. Da wir theoretisch 5 Tage vor der Übergabe stehen, haben wir uns den Stand der Dinge mal genau angeschaut und eine kleine Liste mit 199 Punkten zusammengestellt - mal sehen, was sich davon in der Woche noch erledigen lässt. Teilweise sind es Kleinigkeiten, teilweise aber auch schon ganz ordentliche Brocken - aber dazu später mehr.

Wenden wir uns zuerst dem aktuellen Stand des Projekts zu.  Die gute Nachricht: wir haben einen Wasseranschluss! Leider haben wir aber noch keine Wasseruhr, was den endgültigen Anschluss noch verzögert.

Der Mehrspartenanschluß ist hier schon montiert und abgedichtet zu sehen. Das Telekom-Kabel ist auch schon gezogen.


Innen sieht das dann so aus - sehr ordentlich soweit. Wir hatten wirklich Glück, dass Stadtwerke und Energieversorger mitgespielt haben und sich auf das sehr knappe Platzangebot eingelassen haben, denn eigentlich wollten beide zuerst hier die Durchführung nicht mehr machen, sondern in den Nebenraum ausweichen - wäre nicht so schön gewesen, die Anschlüsse im HWR zu haben.


Morgen soll endlich der Strom kommen, aber ob und wann dann die Zähler kommen, steht noch nicht fest. Nun ja, unser Bauleiter war diese Woche noch entspannt und angeblich steht ja die Übergabe am Freitag...

Außen wurden jetzt die lang ersehnten Fallrohre im Davinci Look montiert - sieht wirklich schick aus und ich hoffe mal, dass das nicht allzu reinigungsintensiv wird.


Einen nicht so schönen Anblick bietet die Verkabelung des Rollladenanschlusses von oben. Da das genau neben dem Balkon auf beiden Seiten so ist, hoffe ich mal stark, dass das noch irgendwie "getarnt" wird. Allerdings fällt mir zum dem Thema nicht viel ein, außer "so geht das für mich gar nicht". Mal sehen, was Davinci hier noch vorhat.


Der Balkon hat nun doch Milchglas-Elemente bekommen. Wir hatten uns nicht zuletzt auch wegen dem Plus an Sichtschutz nach schräg unten dafür entschieden und störend für die Optik empfinde ich das auch nicht. Von Innen schaut man fast immer locker darüber hinweg.


Innen wurde das Thema Möbel vorangetrieben. Die Küche wurde mit dem Bartop komplettiert...


... und der Abzug für die Dunstabzugshaube im Keller darunter verlegt.Zusammen mit dem pneumatischen Mauerkasten, der nur eine Öffnung freigibt, wenn die Haube in Betrieb ist, eine optisch gelungene Lösung, die sich auch hoffentlich in der täglichen Kochpraxis bewährt.


Der Dielenschrank wurde auch schon eingepasst. 


Aber das eigentlich Highlight, wenn ich meine bessere Hälfte frage, war dann doch der neue Schuhschrank - wenn der aufklappt, gibt das in der Tat 2,4 laufende Meter Schuhe. Ob das auch noch für meine Paare reicht, bleibt abzuwarten - ich habe da so eine Ahnung ;-)


Tja, nun sind wir 5 Tage vor der geplanten Übergabe, die sich im Laufe des Ausbaus schon um 4 Wochen nach hinten verschoben hatte und mir schwant, dass es dabei nicht bleibt. Wir sind jetzt schon bei 5 Monaten Ausbau - normalerweise dauert das max. 4 Monate laut Davinci, eben wie im ersten Plan skizziert. Da wir schon vor Wochen eine Umzugsfirma für den 15.12. bestellt hatten, kommt mir der Verdacht, dass hier jemand "no show" zahlen wird.

Was wir für die nächste Woche auf dem Plan haben, sind die Ausbauschreiner (in der 4., statt der geplanten 2 Wochen), die Leuchten werden montiert. Eigentlich müsste dann dazu noch Sanitär, Elektro und Bus im Endausbau kommen, die restlichen Möbel müssen aufgebaut werden, die Maler müssten nochmal durchgehen und dann muss alles noch gereinigt werden - wie gesagt, ich sehe für Freitag schwarz, aber offiziell steht der Termin.

We'll see - ich werde berichten.

Schönen Sonntagabend allerseits,
Mike

Sonntag, 30. November 2014

- 2 -

Howdy,

der Countdown geht weiter - two more to go!

Kaum zu glauben, aber in zwei Wochen soll die Übergabe schon über die Bühne gegangen sein und dann wären wir auch schon fast eingezogen - können wir uns irgenwie noch nicht ganz vorstellen. Auf der Baustelle herrscht hektische Betriebsamkeit, da wieder mehrere Gewerke parallel unterwegs waren. Neben den Ausbauschreiner war auch unser Systemintegrator einen Tag vor Ort; die Sanitärfirma war auch zwei Tage auf der Baustelle und hat die Fertiginstallation begonnen und am Ende bekamen wir eine 1 1/2 stündige Einweisung in die Geheimnisse unserer neuen Heizungsanlage. Das war nach Feierabend zu vorgerückter Stunden schon nochmal eine geballte Menge an Information, aber eigentlich, wenn man weiß, wie die Bedienlogik funktioniert, doch noch ganz gut zu verdauen.

Hier mal ein paar Bilder der Arbeiten von Sanitär (der Boden ist noch mit Flies abgeklebt)




Jetzt muss man sich nur noch den "Teppichboden" wegdenken und fertig ist die Sache.

Der Stand in Sachen Ausbauschreiner sieht so aus:

Die letzten Balken an der Decke sind verkoffert worden, fehlende Leisten an den Scheiben eingesetzt und auch der Kamin ist an der Deckendurchführung komplettiert worden.


Die Podesttreppe hat ihr Geländer bekommen ...


... und Außen wurden die Jalousien und Rollläden zum Teil schon verblendet.


Ach ja, hätte ich ja fast vergessen, die Garagenfirma kam auch noch und hat den Torantrieb ausgetauscht (war zu klein dimensioniert), den Putz nachgebessert und die Tür zur Terrasse getauscht - jetzt, nach rund 4 Monaten hat die Türfüllung die passende Farbe und leuchtet nicht mehr grell weiß. Aber das "Höhenproblem" für eine ebenerdige Terrasse (für den Austritt aus dem Haus) ist noch nicht gelöst - dann ginge die Garagentür nämlich nicht mehr auf.


Das eigentlich Highlight für diese Woche aus unserer Sicht war aber das Eintreffen unserer Küche. Wir hatten die Küche bei BestInterieur, die zu Davinic gehören, geordert - nicht zuletzt wegen eines erhaltenen Gutscheins. Vorher musste allerdings mal wieder eine ganze Menge Material abgeladen und zwischengelagert werden.


Da wurde Platz schnell zur Mangelware - aber am Dienstagabend war dann alles soweit erstmal vertaut und es konnte ab Mittwoch an die Montage gehen.


Das Endergebnis sieht man auf den nächsten Bildern. Hier ist auch die Milchglastür zum Windfang zu sehen - damit uns nicht der Postbote gleich ganz hineinschauen kann. Das Terminal für die Bussteuerung ist auch eingesetzt worden und macht sich schon ganz dekorativ, allerdings würde es mir mit entsprechender Funktion noch besser gefallen ;-)


Wer die Dunstabzugshaube vermisst, der liegt richtig - unser Abzug ist in der Mitte des Kochfeldes angeordnet und zieht nach unten ab und dann geht's über einen Lichtschacht raus. Die Lösung hat uns einerseits optisch sehr gut gefallen, da eine klassische Haube mit dem Kaminschacht komisch ausgesehen hätte, andererseits hatten wir schon leichte Zweifel, was die Funktion angeht. Warmes nach unten abziehen widerspricht irgendwie der Physik - aber mittlerweile konnten wir uns mit anderen Besitzern des gleichen Systems unterhalten, was uns zuversichtlich macht. Aber ein Erfahrungsbericht folgt in jedem Fall noch - versprochen!


Die Farbe von Korpus und Front wurde extra an das Davinci-Weiß Ral 9016 angepasst - evtl. hätte ein zu reines Weiß einen unschönen Kontrast gebildet. 


Lowlight der Woche war allerdings das Thema "Folieren der Trapezscheiben" in der Küche. Hier kam die Firma mit den Folien vorbei (super nett die Damen) und hat uns als erstes darauf aufmerksam gemacht, dass die rechte Scheibe zu groß für die Folie ist und daher neu angesetzt werden muss - das hieße eine Überlappung und damit ein sichtbarer Streifen auf der Scheibe! Das ging gar nicht - also mussten die Damen wieder unverrichteter Dinge abrücken. Interessanterweise hatten sie Davinci aber schon vorher darüber informiert, diese aber uns nicht. Jetzt werden die Scheiben nachträglich gegen satinierte Scheiben ausgetauscht.

Durch die Diskussion kam dann auch die gleiche Problematik bei der schwarz zu folierenden Scheibe im Schlafzimmer zum Vorschein - hier ist die Lösung auch ein nachträglicher Tausch der Scheiben in eine Version, bei der die schwarze Folie innen zwischen den Scheiben liegt. Dadurch ist kein Verziehen möglich und auch eine möglicher Geruch beim Erwärmen durch Sonneneinstrahlung vermieden. 

In der kommenden Woche werden  auch die sehnlichst erwarteten Hausanschlüsse gelegt, damit kann die Elektrik und Bustechnik fertig gestellt und getestet werden. Alles in allem noch ein strammes Programm in den verbleibenden beiden Wochen, denn am Ende muss ja auch noch die große Grundreinigung vor der Übergabe gemacht werden.

Viele Grüße,
Mike


Sonntag, 23. November 2014

Der Countdown läuft 3 -

Moin,

noch drei Wochen bis zur Übergabe - die Zeit rennt und es ist noch einiges zu tun!
Aber diese Woche sind wir auch wieder ein gutes Stück voran gekommen. Der Tiefbau ist soweit abgeschlossen, die Zisterne und die Schächte sind angeschlossen und verfüllt, der Graben für die Zuleitungen ist gezogen. Jetzt müssen nur noch Wasser, Strom und Telekom kommen und das Haus anschließen, was aber noch bis zu zwei Wochen dauern kann - es wird knapp.


Am Montag kamen dann die Ausbauschreiner von Davinci für den Endausbau. Dazu wurde wie immer zuerst viel Material abgeladen und zwischengelagert - glücklicherweise hat alles funktioniert, trotz laufendem Tiefbau und Baustelle auf der Straße.



Mit von der Partie waren auch die Stufen für die Podesttreppe, die wir passend zu unserem Parkett geordert hatten. Ob die Farbe aber so richtig passt, konnten wir noch nicht bei ausreichend Tageslicht überprüfen. Hier hat BestInterieur (gehört zu Davinci) wohl zu spät ein echtes Probestück von unserem Parkett bekommen.


Ach ja, am Donnerstag sind unsere Maler auch wieder angetreten und sollen auch die nächste Woche noch zugange sein, denn es ist noch einiges zu tun. In den zwei Tagen wurden die Dachuntersichten auf den Traufseiten und der Carport verputzt - damit ist die Sache jetzt fertig. Außen fehlt nun noch der Putz am Keller und dann geht's an die Ausbesserungen und Restarbeiten im Innenraum.



Außen wurden dann auch die meisten Jalousien und Rollläden montiert und müssen noch verblendet werden. Sieht derzeit dann von der Rückseite so aus:


Innen wurde die Türzargen gesetzt...


... die Fliegengitter unter die Dachflächenfenster gesetzt (sitzen unter der Laibung, da ein Teil der Fenster beim öffnen nach innen schwingt)...


... die Podesttreppe komplett belegt und hinterher gut geschützt...


... und auch finally die Haustür gesetzt. Darauf waren wir schon ganz besonders gespannt. Hier sieht man die Tür von Innen, wie bestellt in weiß. 


Und damit sieht das Haus von Außen jetzt so aus:


Der Farbtupfer sieht genauso aus, wie wir uns das vorgestellt hatten. Ist zwar nicht die Davinci typische Haustür mit dem Firmenlogo, aber das tut für unser Empfinden der Optik keinen Abbruch. Dafür lockert die Farbe die Außenansicht schön auf und Innen nimmt sich die Tür angenehm zurück. Die Entscheidung für den langen Stangengriff war auch goldrichtig.

Am nächsten Tag wurde die Tür dann schon wieder von beiden Seiten schön verpackt, damit sie beim weiteren Ausbau keinen Schaden nimmt. Damit wäre bewiesen, dass hellblau zurecht ausgeschieden ist ;-)


Damit wäre der Wochenbericht schon wieder komplett und es stehen nur noch zwei vor der Übergabe aus.

Einen schönen Sonntag noch,
Mike


Sonntag, 16. November 2014

Jetzt auch Holz auf dem Boden

Hallo nochmal,

in der vorletzten Woche mussten wir schon feststellen, das nur noch ein Maler auf der Baustelle war und nun war letzte Woche gar kein Maler mehr da - dabei ist immer noch mehr als genug zu tun und unsere eigene Mängelliste, die wir zwischenzeitlich schon mal angefangen haben, bedeutet auch noch viel Arbeit für die Kollegen - mal gespannt, was unser Bauleiter am Dienstag dazu sagt, denn:

nur noch 4 Wochen bis zur Übergabe !!!

Diese Woche stand das Thema Parkett im Vordergrund. Am Montag kam der Trupp von Davinci und hat sich gleich an die Arbeit gemacht. Bis zum Ende der Woche waren alle Bereiche, in denen das Parkett liegen sollte, fertig belegt. Das Ergebnis sieht wie unten zu sehen ist aus. Uns gefällt der Kontrast von weißem Haus zu dem dunklen Nussbauparkett "saugut" - sieht klasse aus und macht es auch gemütlich. Der Kamin hat im Endeffekt nur die einfache Fliesenreihe vorne bekommen und zusätzlich auch eine Runde Fußleisten - damit ist er auch so gut wie fertig.


Im Keller wurde auch ordentlich Parkett verlegt und der Bodentank im Arbeitszimmer ist fast unsichtbar geworden.


Zum Beweiß - er ist doch noch da, aber perfekt eingearbeitet und belegt. So hatten wir uns das auch vorgestellt.


Zu den Fenstern hin kam noch kleine Abschlussleisten vor die Scheiben um einen sauberen Übergang zwischen Parkett und Glas zu ermöglichen, ohne zuviel Glas verschwinden zu lassen. Die Holzstützen wurden sauber mit Silikon verfugt und jetzt passt alles optisch toll zusammen.


Etwas merkwürdig dagegen sieht ein Abschluss im Keller aus, wo die Fußleiste etwas unmotiviert aufhört - hoffe hier ändert sich noch etwas.


Die Fliesenleger haben mit der dritten Woche ihre Arbeit auch abgeschlossen - alle Fliesen sind auf den Böden und an den Wänden. In den schmalen Fugen sehen die ausgesuchten Fugenfarben gut aus - auch die Diskussion hat sich gelohnt.


Die Dusche im Keller ist am Boden mit dem Standard-Muster belegt, sprich der Auslauf ist in der Mitte der Dusche. Hier kamen auch die Wandfliesen im Format 30x60 zum Einsatz und ich muss sagen, sieht auch nicht schlecht aus.


Im Bad im EG haben wir ja die Duschrinne am Kopfende einbauen lassen, damit man beim Duschen nicht auf dem Auslauf steht. Die Nische in der Seitenwand ist ebenfalls schon gefliest und verfugt worden. Die ursprünglich als Regal geplante Wand neben dem WC macht sich jetzt richtig gut, da sie von der WC-Seite aus gefliest und von der anderen Seite verputz ist. 
Die Fliesenleger haben zum Abschluss alle Fliesen grundgereinigt und danach mit Filz abgeklebt, damit die Oberfläche gut geschützt ist - saubere Sache!

 

An der Wanne haben wir noch eine kleine Reihe Fliesen zusätzlich an der Wand anbringen lassen, da das evtl. ein Problem beim Reinigen der Ränder mit sich gebracht hätte. Mit dem Lappen auf den Fliesen, aber am Putz vorbei - das kann auf Dauer nicht ohne Flecken gehen. Daher haben wir die Linie vom Holzrahmen links aufgegriffen und durchgezogen.


Das war es dann für heute! Ach ja, wem es noch nicht aufgefallen ist, ich habe einen neuen Baublog verlinkt, der ein graues Davinci Haus betrifft - damit sind jetzt alle Farben als Blogs präsent. Schön, dass damit immer mehr Infos im Internet zugänglich werden. Interessanterweise wurde hier der Bauherrschaft eine alternative Decke mit deutlicher Kosteneinsparung (bei ähnlichem U-Wert) angeboten - uns hat man auf diese Option leider nicht hingewiesen :-(
Das Geld hätten wir auch gerne anderweitig verwendet.

In Sachen Kommunikation und Davinci muss ich leider sagen, dass nach unserer bisherigen Erfahrung ohne mindestens einmal nachfassen, selten Antworten kommen. Auf das Angebot für die Pergola, das uns viel zu hoch war, haben wir vier Wochen gewartet und in Sachen Markise haben wir auch noch kein Feedback - ist aber auch erst eine Woche her ...

Wir sind gespannt, wie das vor der Übergabe noch geregelt werden soll.

Viele Grüße,
Mike