Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 20. Juni 2015

Endspurt Garten Bauabschnitt 1

Hi,

nachdem ich mich ja letzte Woche mit dem Thema Sonneneinstrahlung und Temperaturen befasst habe, ist es mal wieder an der Zeit, ein Update in Sachen Außenanlagen. Es geht jetzt in den Endspurt des ersten Bauabschnitts, auf den dann im Herbst der zweite und letzte folgt - das wird dann alles was jetzt noch an "Grünzeug" fehlt.

Also erst einmal zurück zu den Pflasterarbeiten, die an drei Seiten des Hauses ja schon abgeschlossen waren. Der schon vorher vorbereitete Fußabstreifer hat Gesellschaft in Form unserer Gehwegplatten bekommen, damit ist er jetzt bodengleich verbaut, d.h. kein Verrutschen und kein Stolpern - coole Sache!


Zusätzlich sind auch die restlichen Befestigungen vor dem Haus jetzt fast fertig. Hier die kleine Terrasse vor dem Haus, wo man die letzten Strahlen der Abendsonne noch genießen kann. Dürfte im Frühjahr und Herbst sicherlich ganz nett werden. Wer sich über das metallene Etwas neben der Tür wundert - ja, dass ist noch unser behelfsmäßiger Briefkasten, der aber auch in ein paar Wochen dem endgültigen weichen dürfte.


Jetzt waren auch die Pflaster für die Fahrwege vor Carport und Garage angekommen und wurden auch zügig verlegt. Das kleine Pflasterband rechts an der Garage war so nicht geplant, war aber nötig, um einen Höhenunterschied zum Pflaster des Nachbarn auszugleichen - passt! Als Nebeneffekt nimmt das Band thematisch die Natursteinpflaster der anderen Bereiche wieder auf.


Zu unserer Überraschung ist auch unser "Hausbaum" schon gelandet. Hatten wir eigentlich noch gar nicht eingeplant, aber unser freundlicher GaLa-Bauer hat, da er ihn für passend gehalten hat, ihn einfach mal unverbindlich mitgebracht. Was soll ich sagen - recht hat er gehabt, das gute Stück musste auf jeden Fall bleiben. Es ist ein gelber Fächerahorn, der ausgewachsten so rund 4m werden kann und damit nicht zu groß wird. Die in den Metallkästen davor geplante Hecke kam dann natürlich nicht mehr in Frage, da wir den Ahorn ja nicht verstecken brauchen. Eine Alternative in Form von Gräsern war schnell gefunden. 

Die Hecken aus portugiesischem Lorbeer kam dann nur auf der anderen Seite zum Einsatz.

Zwischen der Einfahrt im Carport und dem Weg vor dem Haus fehlt noch ein kleines Stück, dass aber auch noch die Boxen für die Mülltonnen aufnehmen wird - die Boxen kommen in ein paar Wochen, dann dürften wir durch sein.



Damit sieht die komplette Optik der Vorderseite jetzt so aus. Sieht doch ganz ordentlich aus, oder?
Uns gefällt's jedenfalls "saugut" wenn man das mal so sagen darf ;-)
Ein paar Pflanzen folgen dann später noch.


Noch ein schönes Wochenende,
Mike

1 Kommentar: