Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 12. Oktober 2014

Herbst und kein Durchblick...

Hallo allerseits,

es wird unstrittig langsam wirklich herbstlich, das Licht wird weniger, der Nebel dafür mehr. Keine schöne Zeit zum Bauen, aber das sehen unsere Handwerker und auch die Straßenbauer glücklicherweise anders. Im Vergleich zu den Vorwochen müssen die Maler jetzt schon deutlich mehr Kunstlicht zum Einsatz bringen und dabei auch noch präzise Arbeiten. Im Wohnbereich sind jetzt die Decken alle verputzt und die ein oder andere Wand "hat es auch schon getroffen". Damit bleibt "nur" noch das halbe Erdgeschoss, die Wohnräume im Keller, sowie der komplette Außenbereich. Also bleibt die Erkenntnis, dass uns die Maler noch ein paar Wochen erhalten bleiben.




Im Keller sind die Funktionsräume jetzt komplett an Wänden und Decken gestrichen worden und schon sieht die Sache auch hier ganz anders aus.




Diese Woche haben wir auch einen revidierten Terminplan von Davinci bekommen, nachdem unsere Übergabe jetzt ca. 4 Wochen nach hinten gerutscht ist - was für uns aber nicht wirklich überraschend ist. Trotzdem sollte unser erklärtes Ziel "Weihnachten im neuen Haus" immer noch möglich sein, wenn auch etwas knapper.

Was uns bei der Wetterlage diese Woche aufgefallen ist, sind von außen beschlagene Scheiben. Nein, es geht nicht um die Autos, sondern unser neues Haus. Hier sind wirklich alle Scheiben morgens von außen beschlagen, eben wie bei im freien geparkten Autos. Zuerst dachte ich an erhöhte Luftfeuchte im Inneren, aber bei näherer Betrachtung war schnell klar, das es doch außen beschlagen ist. Demnach hat man in den Morgenstunden möglicherweise keinen ungetrübten Ausblick bei bestimmten Wetterlagen. Ich habe mich deswegen mal im Internet schlau gemacht und vermute, dass die Thematik mit den hohen Dämmwerten der Glasscheiben zu tun hat (also eigentlich ein gutes Zeichen) und nicht selten auftritt. Anscheinend gibt es zusätzliche Beschichtungen auf den Scheiben außen, die genau diesen Effekt verhindern kann.



Hat jemand schon Erfahrungen mit dem Beschlagen gemacht, oder es durch Beschichtungen verhindert?
Wie sieht das im Winter bei Minustemperaturen aus? Gefrieren die Scheiben dann etwa ?

Sollte insbesondere bei 3-fach Verglasungen auftreten und dürfte auch nicht nur Davinci betreffen. Dieser Effekt ist bei uns jedenfalls im Vorfeld nicht thematisiert worden.

Was gab es noch diese Woche? Ach ja, unser Bauleitertermin diese Woche lief auch gut und wir haben zumindest in der Theorie ein paar Lösungen rund um unsere Terrasse gefunden, die es jetzt umzusetzen gilt.
So wird die Garagentür, die uns von Anfang an zu tief vorgekommen ist, höher gesetzt, damit sie nicht mit dem Terrassenbelag kollidiert. Ebenso bekommen wir ein, hoffentlich realistisches, Angebot für eine Pergola, da sich die gewünschte Markise, die auch unser Architekt eingeplant hatte, so nicht hat realisieren lassen. Auch die falschfarbene Füllung der Garagentür wird nochmal getauscht, damit sich das Weiß auch an Garage und Haus anpasst.



Die Baustelle in der Straße kommt auch ganz gut voran und die Bagger knabbern sich langsam an unser Haus heran. Demnach rückt der straßenseitige Kanalanschluss in greifbare Nähe.
Unser Tiefbauer ist schon in Standby und die Schächte und die Zisterne stehen auch auf Abruf zur Verfügung.

Dann hoffen wir mal auf noch ein paar schöne Tage im Oktober!

Viele Grüße,
Mike



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen