Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 20. September 2014

When doves cry...

Moin Moin,

diese Woche sind die Ausbauschreiner mit dem ersten Durchgang fertig geworden, die zweite Runde folgt dann in ein paar Wochen, wenn die Fliesen gelegt sind. Jetzt sind alle Balken soweit ausgebessert, geschliffen und wieder lackiert worden - sieht alles jetzt schon schön weiß aus. Allerdings werden alle Holzteile nochmal geschliffen und gestrichen, damit auch die letzten Schatten verschwinden.


Mitte der Woche haben dann die Ausbauschreiner den Staffelstab an die Maler übergeben, die jetzt wieder alles sorgfältig verspachteln, damit später der Putz aufgetragen werden kann. Das ist schon eine echte Geduldsarbeit, wie man an einem fertigen Raum sehen kann. Nächste Woche wird dann auch ein Feld geputzt und wir können dann sagen, ob uns der Putz und Körnung zusagen. Wir haben uns bei der Bemusterung für den feinsten Putz entschieden, haben aber jetzt erfahren, dass wir wohl einen noch feineren bekommen - was uns sehr entgegen käme.


 Rund um den Treppenabgang ist jetzt auch jedes Brett an seinem Platz und alle Teile sind nochmal gegeneinander ausgerichtet worden. Wahrscheinlich sind wir das einzige Davinci Haus, das zwei geschlossene Brüstungen um das Auge hat - normalerweise kommen hier die gleichen Rahmen wie am Balkongeländer zum Einsatz. Wir haben uns für die geschlossene Varianten entschieden, da auf der einen Seite ein Sideboard geplant ist und an der kurzen Seite ein Einbauschrank anschließen soll. Das hätte in der offenen Variant beides bestimmt seltsam ausgesehen.


Auf dem Balkon wurden alle Bodenbretter noch mal zurecht gerückt, da sie bei der Montage nur grob in Position gebracht worden sind. Die Scheiben im Geländer kommen erst beim Endausbau. Hier steht aus unserer Sicht noch die Frage aus, ob wir wie geplant Klarglas nehmen, oder auf Milchglas umsteigen. Hier haben wir von anderen Davinci Haus Besitzern erfahren, dass bei Klarglas ab und zu Vögel die vermeintliche Abkürzung nutzen wollen, was leider nicht gesund für die gefiederten Freunde ist.

Wäre interessant, ob der ein oder andere hier Erfahrungen gemacht hat.


Die Attika an der Garage ist jetzt auch fertig, sie hat noch Abschlussleisten aus Metall und Eckleisten bekommen. Saubere Sache!


Der Mast für die Sat-Schüssel ist auch an Ort und Stelle gekommen und wartet auf die Bestückung. Wer genau hinschaut kann auf dem First noch ein weiteres Add-On erkennen...


... nein, es ist kein Blitzableiter oder Ähnliches. Hier hat die Taubenabwehr Platz genommen, womit sich auch der Titel des Blogs erklärt ;-)

Da wir leider einige der fliegenden Ratten in der Gegend haben, wollten wir unbedingt etwas dagegen tun. Uns haben die obligatorischen Spikes optisch nicht zugesagt und daher haben wir uns mal schlau gemacht und das nun montierte System gefunden. Optisch in jedem Fall sehr zurückhaltend - ob es seinen Zweck erfüllt, werden wir noch sehen. 

Und falls einer auf die Idee kommt, dass die Drähte unter Strom stehen - das ist natürlich nicht der Fall, sie sind nur leicht gespannt und geben beim Landeversuch nach.

Wir sind im Übrigen das erste Davinci Haus mit einer Taubenabwehr.


Zum Abschluss noch ein kleines Suchbild. Was hat sich verändert? Richtig, die Tür zum Geräteraum ist jetzt in der richtigen Länge wieder an ihrem Platz. Damit steht einem Weg ohne Stufe hinter dem Haus nichts mehr im Wege.


 Schönes Wochenende!
Mike

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen