Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 28. September 2014

Das große Verputzen

Hallo allerseits,

diese Woche ist viel gespachtelt, geschliffen und dann wieder gespachtelt und geschliffen worden. Im Erdgeschoss ist jetzt, soweit ich das erkennen konnte, alles für den Verputz an Decke und Wänden vorbereitet. Alle Stellen wurden fein säuberlich geglättet und dann ganz fein geschliffen - das lässt sich natürlich besser fühlen, als auf einem Foto darstellen, also müsst Ihr mir das jetzt einfach mal glauben ;-)



Wie akribisch die Maler dabei zu Werke gehen, konnte man aber an den Bleistift-Markierungen auf den Wänden und den Decken erkennen. Nach dem ersten spachteln und schleifen sind doch noch ein paar Unebenheiten und Dellen übrig geblieben, die erst markiert und dann am nächsten Tag auch ausgebessert worden sind. Wir hätten viele der Macken ehrlich gesagt gar nicht gesehen - hier zeigt sich das Auge der Profis. In jedem Fall eine unheimliche Detailarbeit bei den großen Flächen.


Wir haben auch eine Probe des geplanten Putzes bekommen, damit wir sie begutachten können. Eine Stufe grober hätten wir noch zur Wahl gehabt, wir haben uns aber für die feinste Variante entschieden. Wenn wir uns richtig erinnern können, ist die Körnung noch ein ganzes Stück feiner, als der feinste Putz, der bei der Bemusterung in Gebhardshain zur Auswahl stand. Sicherlich ist der Verputz nicht ganz glatt, aber ein bisschen Struktur wollten wir schon drin haben. 


Im Keller wurde parallel auch alles gespachtelt und verputzt, hier müssen aber in der nächsten Woche noch die Restarbeiten erledigt werden.


Dafür wurden in einigen Räumen schon die Decken verputzt - das sieht jetzt doch fast schon fertig für den Einzug aus :-) Es geht sichtbar voran.


Für die nächsten Wochen bleiben uns die Maler noch erhalten, da nach den Innenarbeiten noch rund zwei Woche für die Außenarbeiten angesetzt sind. Dafür kann aber dann innen zeitgleich mit dem Verlegen der Fliesen angefangen werden, was dann schon fast den Endspurt einläutet.

Auch mit der letzten Runde in Sachen Tiefbau geht es in den nächsten Wochen hoffentlich weiter, da sich die Baustelle "Erneuerung unserer Straße" auch ganz gut macht, können wir dann bald auch die noch fehlenden Hausanschlüsse hergestellt bekommen - der Part bleibt aber weiterhin noch spannend, da sich hier unser Tiefbauer und die Bauleitung der Straßenbaufirma abstimmen müssen.

Vielen Dank an der Stelle an nochmal an alle Leser meines Blogs, ob Dauerleser, oder nur zufällig vorbei geschaut - es geht stark auf die 5.500 Aufrufe zu, was ich nie geglaubt hätte. Erstaunlich ist, mit welchen Suchbegriffen die Seite gefunden wird. Da wären z.B. "dachüberstand verlängern giebel", "kamineinsatz mit fenster einbauen" oder 
"warm und kaltwasser verlegen". Schon erstaunlich was Google alles finden kann. Aber egal wie und 
woher, ich freue mich über die vielen Aufrufe und bin mal gespannt, auf wie viele ich in den nächsten 
Wochen bis zum Einzug noch komme. 

Viele Grüße,
Mike


3 Kommentare:

  1. Hallo in den Taunus,

    erst einmal herzlichen Glückwunsch zu Ihrem schönen DAVINCI HAUS.

    Wir befinden sich im Moment noch in der Planungsphase und sind daher sehr begeisterte Leser Ihres Blogs. Hier haben wir schon einige Anregungen für uns hergenommen.

    Im Moment beschäftigen wir uns mit der Planung der Heizungsanlage und dem optionalen Einsatz eines Kaminofens. Können Sie uns vielleicht etwas zu dem von Ihnen gewählten Kamineinsatz erzählen?

    Vielen Dank
    M & D

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    vielen Dank erstmal! Der Einsatz ist ein Sera 78DS der Firma Leda. Unser Kaminbauer hat uns diese Firma unter anderen empfohlen. Ausschlaggebend war, dass wir ein Tunnelgerät wollten, damit wir vom Wohn- und Esszimmer etwas von dem guten Stück haben. Wahrscheinlich hätte es auch noch andere Geräte gegeben, aber wenn man schon einen Profi fragt, sollte man ihm auch vertrauen - war im Übrigen nicht über Davinci gelaufen. Bei der guten Dämmung der Häuser befürchtete ich aber fast, dass es zu warm werden könnten, wenn das Teil in Betrieb geht - wir werden berichten.

    Viele Grüße und bei Fragen ruhig einfach melden,
    Mike

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Mike, darf man fragen wie große die Fensterelemente sind? Finde die Aufteilung und die Stütze in der Mitte sehr schön harmonisch und plane so etwas derzeit auch in meinem Umbau. Gruß Holger

    AntwortenLöschen