Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 18. Juli 2014

Hausaufbau Tag 4

Und weiter geht's! Auch am vierten Tag des Aufbaus strahlte die Sonne schon am frühen Morgen. Nach der verregneten vergangenen Woche haben wir jetzt richtig Glück mit dem Wetter.

Gleich um 7:00 war der LKW mit den Dachpfannen schon da. Wir haben uns für die schlichten anthrazit- farbenen Tegalit Dachsteine entschieden - passen am besten zu dem gradlinigen Haus. Alle anderen Pfannen mit Wellen oder Ähnlichem wäre ein echter Stilbruch gewesen.


Die erste Aktion des Tages für unseren Kran war das Setzen der Rahmen für unsere doppelten Dachflächenfenster im Giebel, die wir direkt über dem Treppenauge postiert haben. Der Lichteinfall, wie wir ihn bisher schon sehen konnten, hat die Theorie bewiesen - ein deutlicher Lichtgewinn im Haus und besonders über die Treppe auch in den Keller.


Highlight des Tages, zumindest für mich, war das Einsetzen des Schornsteins für den Kamin. Das Teil kam komplett fertig zusammengebaut und sogar schon in der Farbe der Tegalit Pfannen gestrichen - perfekt!


Am Ende des Tages wurden die ersten Reihen mit Dachsteinen gelegt - bei dem Wetter mit rund 30 Grad waren die Jungs wirklich nicht zu beneiden.


Zu guter letzt kamen dann noch die Gärtner unseres Nachbarn und haben die deutlich überstehende Hecke vor unserem Carport ordentlich gestutzt. Beim Aufstellen des Carports hatten unsere Jungs schon die Kettensäge gegen den Wildwuchs partiell zum Einsatz gebracht. Jetzt macht das einen deutlich bessern Eindruck, aber irgendwann kommt da etwas optisch ansprechenderes hin.


Damit war der Tag auch schon gelaufen und das Richtfest konnte eingeläutet werden. Wir hatten rund 70 Gäste eingeladen und es sind auch fast alle gekommen.

 Dem jüngsten im Team fällt immer die Aufgabe mit dem Richtspruch zu (ist so Tradition unter den Zimmermannsleuten). Die Aufgabe wurde ohne Probleme gemeistert und das obligatorische Glas musste danach auch dran glauben.


Die neue Garage wurde dann auch gleich mit "eingeweiht" und für die Bierzeltgarnituren genutzt.


 Die Feier ging bis fast Mitternacht und war vor allen Dingen eine tolle Gelegenheit sich bei den Nachbarn für den Lärm und den Staub während Abriss und Tiefbauphase zu revanchieren.

Damit war die Nacht etwas kürzer und mein Blog daher später. Jetzt wird das Dach gerade gedeckt, aber dazu mehr im nächsten Post.

Bis denn,
Mike

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen