Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 28. Juni 2014

Tiefbau (fast Ende)

Nachdem die Woche jetzt abgeschlossen ist, habe ich auch mal wieder Zeit, etwas die Geschehnisse aufzuarbeiten. Unser so heiß geliebter Tiefbauer ist mal wieder zur echten Hochform aufgelaufen. Nachdem er den Termin für die Fertigstellung der Arbeiten schriftlich für Dienstag bestätigt hatte, wurde dann am Montag folgerichtig mal wieder nicht gearbeitet. Da kein Baggerfahrer aufgetaucht ist, hat sich die restliche Mannschaft auf unserer Baustelle gesonnt - was denn sonst bei dem Wetter.

Am Dienstag ging es dann doch wieder weiter und die restlichen Erdarbeiten wurden ausgeführt und der feine Kies für die kapillarbrechende Schicht wurde angeliefert und verteilt. Dann wurde festgestellt, dass die Tragschicht darunter nochmal gewässert und abgerüttelt werden musste - dumm, wenn dann der Kieshaufen noch drauf liegt....

Am Ende des Dienstags sah die Baustelle dann so aus:



Am Mittwoch früh morgens erhielten wir dann vom Tiefbauer einen Brief, dass die Arbeiten termingerecht am Dienstag abgeschlossen wurden - ganz klar oben zu erkennen. Ich frage mich, wie man eine so verschobene Wahrnehmung der Realität haben kann.

Im weiteren Tagesverlauf wurde dann der restliche Kies verteilt, aber im hinteren Teil immer noch nicht gewässert und gerüttelt.


Im Kiesbett erkennt man jetzt die Markierung der Feinabsteckung für die Kellerbauer. Der Bereich in den markierten Kreisen durfte ab jetzt nicht mehr betreten werden. Wir hatten schon arge Bedenken, wie wir das dem qualifizierten nicht deutsch sprechenden Personal des Tiefbauers erklären sollten, denn - große Überraschung - die waren ja immer noch nicht fertig am Mittwoch Abend!! Die Frostschürze und die Köcherfundamente für den Balkon waren immer noch nicht ausgehoben.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen